Freitag, 14. Juli 2017

Struktur - Paste getestet

Im neuen Katalog bieten wir bei Stampin'Up! nun auch eine Strukturpaste an. Im letzten Jahr habe ich diesen Trend schon auf verschiedenen Blogs bewundert. Bei uns dauert es ja schon mal etwas ... - umso mehr freue ich mich über diese Neuheit.
In meiner kreativen Woche, in der ich die Projekte für meine Katalogvorstellung vorbereitet habe, bin ich leider nicht dazu gekommensie zu testen. Dafür wollte ich mir gern etwas mehr Ruhe und Zeit nehmen. Spontan habe ich mein Team eingeladen, damit wir die Paste gemeinsam testen können.
In meiner Stempelwelt treffen wir uns inzwischen regelmäßig um einfach mal in kleiner Runde kreativ zu werden. Das ist wirklich schön! Auch für mich, denn bei den großen Treffen bekomme ich meistens nicht so viel mit.

Da wir am Dienstag doch eine etwas größere Runde waren, habe ich am Vormittag schnell geübt und zwei Projekte vorbereitet. Es macht Spaß mit der Paste zu arbeiten. Überrascht war ich von der kurzen Trockenzeit. Nach einer halben Stunde ist die Paste getrocknet und das Projekt kann fertig gestellt werden.
Meine Schablonen habe ich mir aus Papier mit schönen Framelits angefertigt. Zum einen gefallen mir die Muster der aktuellen Dekoschalonen nicht so gut. Naja, und die Schublade ist voll mit tollen Stanzformen. Ein weiterer Vorteil, man muss keine Schablonen reinigen. Die Papierschablonen entsorge ich direkt.

Hier seht Ihr den großen Schmetterling. Die Paste in ihrem natürlichen Farbton.


Auf dem Tütchen habe ich ebenfalls den Schmetterling verwendet. Die Paste habe ich farblich passend zum Papier (Puderrosa) eingefärbt. In eine kleine Metalldose habe ich ein wenig Paste gegeben und sie mit einen Tropfen Nachfülltinte vermischt.


In Schiefergrau habe ich die Paste für das Blatt eingefärbt. Daraus ist dann eine herbstliche Karte entstanden. Mit unseren neuen Künstlerspachteln habe ich übrigens die Paste aufgetragen.


Vielleicht gefällt Euch ja auch dieser Effekt? Ich bin gespannt.

Ein tolles Wochenende wünsche ich Euch. Liebe Grüße :-)

Die Anleitung für den Flaschenanhänger findet Ihr nun auch im gestrigen Eintrag. 

Kommentare:

Heike Bastelotti F. hat gesagt…

Moin Daniela,
die Schmetterlingskarte ist zauberhaft!

Letzten Sonntag habe ich übrigens ganz viele deiner Karten als Inspiration für eine Kartenbox mit 20(!) Karten genutzt - ich mag deine sehr dezenten, natürlichen und wunderschönen Karten sehr ;-)
Danke, dass Du deine Basteleien hier auf deinem Blog teilst!!!!
Liebe Grüße
Bastelotti

stempel toertchen hat gesagt…

Die Strukturpaste ist toll- ich mag sie auch unheimlich gerne.
Deine gezeigten Projekte sind superschön geworden.
Liebe Grüße,
Isa

Anonym hat gesagt…

Hallo Daniela!
Also da müssen wir noch einmal telefonieren. Du musst dir nämlich jetzt überlegen, wie du die Struktur-Paste flach in mein Päckchen bekommst. :-)
Ich kann da gar nichts dafür - Schuld sind deine schönen Ideen.
Schönes Wochenende
monika

LOCKwerkE hat gesagt…

So schöne Projekte hast du mit der Strukturpaste gewerkelt. Bisher konnte ich sie leider noch nicht ausprobieren. Aber jetzt sind ja zum Glück Ferien ;-))). Wenn ich deine Karten sehe, würde ich am liebsten auch sofort loslegen. Ein schönes Wochenende wünscht dir Karin

Dina hat gesagt…

Die Schmetterlingskarte ist super schön! Wie der Rest auch.
LG Dina

Anonym hat gesagt…

Geniale Idee die Framlitsformen für die Strukturpaste zu verwenden. Und der Schmetterling - superschön geworden. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

Liebe Grüße
Ute